Skip to content
15. Januar 2013 / frauheese

[Ernährung] So halb gesund…

„Gesünder Essen!“

Das hat man nicht nur im Rahmen der Neujahrsvorsätze gehört. Auch auf vielen Blogs drehten sich die Diskussionen in letzter Zeit darum, wie man wohl am besten gesünder isst. Dabei steht nichtmal unbedingt das Abnehmen im Vordergrund, sonder vielleicht vielmehr ein „weniger Mist in sich reinstopfen“.

Jedoch: Der Geist ist willig, aber das Fleisch ist schwach.

Das geht mir zumindest so und ich fühle mich damit nicht allein. Das von den Ernährungsgurus in Büchern angepriesene Essen, voll gesund und natürlich biologisch abbaubar, wird, wenn man es denn dann jeden Tag vor sich hat, doch unglaublich schnell fade. Und pöh a pöh schleichen sich dann wieder alte Gewohnheiten ein, die den Speiseplan ein bisschen „aufpeppen“. Von da ist es oft nur noch ein klitzekleiner Schritt zu alten Gewohnheiten…

An dieser Stelle möchte ich also immer mal wieder kurze Einblicke in meinen Ernährungsalltag geben. Nicht minutiös, nicht täglich. Mal ein Frühstück, mal eine Hauptmahlzeit, mal Schnuckelkrams zwischendurch.

Ich bin keine Instanz, ich bin keine Fachfrau – ich möchte nur nicht mehr ganz so viel „Vorbearbeitetes“ essen. Also: Her mit den frischen Zutaten! 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: